headerimage_sum16.jpg
Menü

Sommerfest 822   1Traunreut Bewegung und Schule – das muss nicht unbedingt heißen, dass es für eine Doppelstunde runter in die Turnhalle geht, um eine Reihe Sportarten auf dem  Lehrplan abzuarbeiten. Bei diesem Thema ist weitaus mehr möglich. In dieser Woche stellten die Schüler des Johannes-Heidenhain-Gymnasiums das auch unter Beweis: Die Projekttage standen an.

Insgesamt 28 Aktionen gab es  an den zwei Tagen zur Auswahl. So lernten die Mädels in der Aula, wie sie sich in brenzligen Situationen behaupten können.  Richard Schalch von der Chiemgauer Kampfsport- und Karateschule stand ihnen dabei zur Seite und brachte ihnen bei, wie sie sich beispielsweise aus einem Schwitzkasten befreien oder gezielt Angreifer überwältigen können. Ein paar Klassenzimmer weiter hieß es „Lip-Sync-Battle goes JHG“: Mit Kulissen und Requisiten wurden zu Songs wie „Ab in den Süden“ oder „The Lion Sleeps Tonight“ Videos gedreht und zum Schluss ein Siegerteam gekürt.

Im Pausenhof übten sich die Schüler in Balance und Geschicklichkeit auf einer Slackline. Niklas Winter, Extrem-Base-Jumper und Slackliner, brachte viel Erfahrung mit – unter anderem überquerte er auch schon Bergschluchten ganz ohne Sicherung. Einige Meter weiter sorgten zwei Vierbeiner für Spaß und Bewegung. Jake und Chess, zwei Australian Shepherds, zeigten erst auf dem Hundesportplatz des Schäferhundevereins  in Traunreut ihr Können und ließen sich am zweiten Tag mit auf einen Spaziergang nehmen. Natürlich durften auch die Schüler mit den Hunden agieren, Frisbees werfen und  Leckerlis vergeben.

Ganz andere Leckereien bereiteten die Teilnehmer in der Schulmensa vor. Von Obstspießen, Miniquiches bis selbstgemachten Limonaden bereiteten die Schüler ein Picknick vor. Ziel war es, zu zeigen, wie einfach sich gesunde Snacks für Ausflüge jeglicher Art machen lassen. 

Während einige Gruppen außerhalb unterwegs waren, beispielsweise beim Stand-Up-Paddling am Waginger See oder bei einer Fahrradtour zu den Sondermoninger Alpakas, galt es in der Turnhalle Körbe zu werfen. Nachdem die Schüler erst beim TuS in den Sport hineinschnuppern konnten, waren sie am zweiten Tag bereit, sich mit JUZ-Leiter Alex Harsch und Germain Bennet auszupowern und die ein oder andere Runde Streetball zu spielen. Sportlich ging es auch beim Boxen zu. Hier bot sich die Gelegenheit, einmal mit Traunreuts Profi-Boxer Serge  Michel  zu trainieren und in den Ring zu steigen. 

Mit einem Sommerfest wurden die Projekttage dann feierlich beendet.

C. Vogl

Drohnenaufnahmen: Jonas Miesgang

PT01 722   4 PT01 722   8
PT 822   1 PT 822   2
PT 822   3 PT 822   4
Sommerfest 822   2  

 

 

Zum Seitenanfang